Liköre

Katalog_Januar 2014Unverfälschter Fruchtgeschmack mit harmonischem Alkoholgehalt haben unseren Likören mehrfach DLG-Prämierungen eingebracht. Der Erfolg ist leicht erklärt – unsere Bio-Fruchtliköre werden mit Destillat aus der entsprechenden Frucht angesetzt. Eine Ausnahme bildet der Walnusslikör, der traditionell zum Teil mit Cognac zubereitet wird. Zucker verwenden wir so wenig wie möglich, damit das Fruchtaroma erhalten bleibt. Klasse statt Masse ist auch bei der Auswahl der Früchte unsere Leitlinie. Sie gedeihen an den Hügeln im Harzvorland auf mineralischem Untergrund und guten Böden. Die Kunst, einen Likör mit nicht zu viel Süße aber fruchtigem Bouquet zu komponieren, liegt in der richtigen Reife. Holunder, Walnuss (aromatisch, leicht herb), Quitte, Johannisbeere schwarz, Wildkirsche, Holunderblüte, Johannisbeere rot, und Polland´s Bester, unser aromatischer Mix aus verschiedenen Fruchtlikören als Magenbitter.

Unsere Familie bewirtschaftet einen der größten zusammenhängenden Walnussbaumbestände im Norden Deutschlands. Die Nüsse für unseren Walnusslikör werden noch nicht ausgereift und damit weich und grün gepflückt. Der gleiche Reifegrad der Walnüsse wird für unser Pflaumenmus benötigt.

Wussten Sie, dass man unter Walnussbäumen kaum Insekten, z.B. Mücken, antrifft? Walnussbäume sind daher ideal um eine Terrasse zu säumen. Das Laub der Walnussbäume ist wesentlicher Bestandteil eines Suds, der in unserem Landwirtschaftsbetrieb seit ein paar Jahren mit großem Erfolg als Pflanzenstärkungsmittel angewandt wird.